DAS BESCHICHTUNGSVERFAHREN FÜR DIE ROHRINNENSANIERUNG

MIT POLYURETHAN HARZ

Unzäh­li­ge Argu­men­te spre­chen für die Nut­zung von Poly­ure­than­harz, egal ob Sie Bedarf an einer Rohrin­nen­sa­nie­rung haben oder die­se anbie­ten wol­len. Im Fol­gen­den erklä­ren wir genau­er, wel­che Vor­tei­le das Beschich­tungs­sys­tem hat. Hier wer­den Sie fün­dig, wenn Sie Infor­ma­tio­nen über Fol­gen­des suchen:

  • Eine effi­zi­en­te Metho­de zur Rohrin­nen­sa­nie­rung, die aktu­el­len Stan­dards entspricht.
  • Die Vor­tei­le, die Ihnen das Beschich­tungs­sy­tem (Elas­to­Tec) als Unter­neh­mer bietet.
  • Eine kur­ze Beschrei­bung des Beschich­tungs­ver­fah­rens mit ElastoFlake?

ROHRINNENSANIERUNGEN EFFIZIENT

MIT DEM BESCHICHTUNGSVERFAHREN DER POLYPIPE DURCHFÜHREN

Das Ela­sto­Fla­ke-Beschich­tungs­ver­fah­ren hat für Ihre Kun­den eine Rei­he an Vor­tei­len – das aus­blei­ben­de Auf­stem­men der Wand, die gerin­gen Kos­ten und die Lang­le­big­keit des Poly­ure­than­har­zes. Mit dem Kauf oder dem Lea­sen unse­rer Maschi­nen­tech­nik stel­len Sie aber nicht nur Ihre Kun­den zufrie­den, son­dern auch sich selbst und Ihre Mit­ar­bei­ter! Wenn Sie vor­her ande­re Tech­ni­ken der Rohrin­nen­sa­nie­rung genutzt haben, erken­nen sie schnell die Vor­tei­le, die unse­re Tech­nik beson­ders funk­tio­nal und effi­zi­ent machen.

Stei­gen Sie hin­ge­gen neu in die Rohrin­nen­sa­nie­rung ein, sind sie nun brei­ter auf­ge­stellt. Kun­den, die nicht auf den lau­fen­den Betrieb in Ihren Gebäu­den ver­zich­ten kön­nen, sind auf Sprüh­ver­fah­ren in der Rohr­sa­nie­rung ange­wie­sen. Außer­dem kön­nen Sie dar­über hin­aus eine pro­phy­lak­ti­sche Anwen­dung anbie­ten, sodass es bei Kun­den wie Hotels gar nicht erst zu Schä­den kommt und der gebo­te­ne Ser­vice nicht beein­träch­tigt wird.

Erwei­tern Sie Ihr Tätig­keits­feld und Ihren Kundenstamm:

Kei­ne Ver­en­gun­gen

Weil das Mate­ri­al inner­halb weni­ger Minu­ten aus­ge­här­tet ist, wird es auch bei plötz­li­cher Näs­se nicht rut­schen und unge­wünsch­te Ver­en­gun­gen bil­den. Soll­te es vor dem Aus­här­ten nass wer­den, muss es nicht weg­ge­fräst wer­den, denn es ent­wi­ckelt in die­sem (sel­te­nen) Fall ledig­lich eine schau­mi­ge Konsistenz.

Viel­sei­tig

Das Ver­fah­ren ist an die gege­be­nen Umstän­de leicht anzu­pas­sen, da Ela­sto­Fla­ke gesprüht und gebürs­tet wer­den kann.

Kei­ne Angst vor Neu­em

Ihre Mit­ar­bei­ter wer­den von uns geschult und ange­lernt und erhal­ten auch in spon­ta­nen Fra­ge­fäl­len immer eine aus­ge­zeich­ne­te Bera­tung. Wir sind nur einen Anruf entfernt.

Auf­trags­ver­mitt­lung

Erfah­ren wir von poten­ti­el­len Kun­den in Ihrer Nähe, freu­en wir uns, die­se an Sie zu verweisen.

SANIERUNGEN MIT ROHRBESCHICHTUNG DURCHFÜHREN

SCHRITT FÜR SCHRITT EINFACHER ROHRE REPARIEREN

1. Bestands­auf­nah­me:

Durch eine TV-Inspek­ti­on der Lei­tun­gen kön­nen Sie so jeden Scha­den genau unter die Lupe neh­men. Der Zustand der Lei­tung wird doku­men­tiert und dar­auf basie­rend wird ent­schie­den, wie vor­ge­gan­gen wird: Han­delt es sich um ein gerad­li­ni­ges Rohr mit leich­ten Bögen/Krümmern, kann der Sprüh­kopf ver­wen­det werden.

Bei einer Viel­zahl an Bögen eig­net sich zum Auf­tra­gen des Poly­ure­than­har­zes eine Bürs­te, deren Bors­ten sich leicht an Bie­gun­gen anpas­sen kön­nen. Sind Schä­den vor­han­den, die eine Grö­ße von einem Zen­ti­me­ter über­schrei­ten, muss vor der Rohr­sa­nie­rung im Beschich­tungs­ver­fah­ren über eine par­ti­el­le Repa­ra­tur die Schad­stel­le vor­sa­niert werden.

Wei­ter lesen
2. Säu­be­rung:

Im Vor­feld der Rohrin­nen­sa­nie­rung muss die Lei­tung erst gerei­nigt und getrock­net. Meis­tens kön­nen Sie das mit­hil­fe einer Rei­ni­gungs­ket­te oder Schleif­pan­nels erle­di­gen, die scho­nend, aber leis­tungs­stark Abla­ge­run­gen besei­tigt. Dann kann das Rohr repa­riert werden.

3. Sprü­hen:

Die Auf­sät­ze wer­den von einer Drill­ma­schi­ne ange­trie­ben, die in unter­schied­li­chen Ver­sio­nen erhält­lich ist. Die­se unter­schei­den sich nicht in der Leis­tungs­fä­hig­keit, son­dern ledig­lich in der Grö­ße der Roh­re, die damit repa­riert wer­den können.

Die Mate­ri­al­schläu­che haben ver­schie­de­ne Län­gen, die Harz­be­häl­ter fas­sen unter­schied­lich viel – dafür ist die klei­ne­re Vari­an­te auch in beeng­ten Räu­men leicht unter­zu­brin­gen und noch leich­ter zu trans­por­tie­ren. Die Soft­ware der Pum­pe errech­net die benö­tig­te Men­ge Harz, die von dem Innen­durch­mes­ser, der Län­ge und der Wand­stär­ke der Lei­tung abhängt. Schließ­lich kann das Harz auf­ge­tra­gen wer­den. Das Aus­här­ten dau­ert nur 3 bis 5 Minu­ten und eine Abnah­me Inspek­ti­on kann unmit­tel­bar nach der Sanie­rung efol­gen. Die neue Innen­be­schich­tung des Roh­res ist ca. 3 Mil­li­me­ter dick, äußerst bieg­sam und hält min­des­tens 25 Jah­re.

Wei­ter lesen

Elas­to­Tec Pum­pe M

MASCHINENTECHNIK — DIE KOMPAKTE VARIANTE

Klei­ner und leichter
20 L Behäl­ter, ein­stell­bar in Abstu­fun­gen von 10 g
Geeig­net für klei­ne bis mit­tel­gro­ße Gebäu­de: Mate­ri­al­schläu­che bis 34 m Län­ge möglich

Elas­to­Tec Pum­pe L

MASCHINENTECHNIK — DIE GRO­ßE VARIANTE

In grö­ße­ren Berei­chen einsetzbar
Sel­te­nes Nach­fül­len: 40 L Harzbehälter
Mate­ri­al­schläu­che bis 47 m Län­ge kurz­zei­tig möglich

MIT EINER ROHRINNENSANIERUNG ZEIT SPAREN

IHRE EIGENE UND DIE IHRES KUNDEN

Stel­len Sie Ihr Unter­neh­men brei­ter auf und erschlie­ßen sie sich einen neu­en und  grö­ße­ren Kundenstamm.

Eine Poly­pipe Beschich­tungs­an­la­ge erwei­tert auto­ma­tisch Ihr Tätig­keits­feld. Dar­auf ange­wie­sen sind schließ­lich alle Eigen­tü­mer, die Abwas­ser­roh­re in gro­ßen Gebäu­den zu sanie­ren haben, aber einen län­ge­ren Still­stand nicht ver­ant­wor­ten kön­nen. Den­ken Sie zum Bei­spiel an Hotel­ket­ten, Kran­ken- und Kauf­häu­ser oder Alten­hei­me. Dabei las­sen sich durch die Rohr­be­schich­tung nicht nur Schä­den der Ver­gan­gen­heit aus der Welt schaf­fen, son­dern es lässt sich eben­so pro­phy­lak­tisch ver­hin­dern, dass es über­haupt erst dazu kommt. Dem­entspre­chend kön­nen Sie Ihren Kun­den – oder sol­chen, die es wer­den sol­len – auch prä­ven­ti­ve Maß­nah­men anbieten.

Wir sind auf das Beschich­tungs­ver­fah­ren spe­zia­li­siert und bie­ten jede Unter­stüt­zung, die Sie benö­ti­gen. Wäh­rend ande­re Tech­ni­ken und Maschi­nen momen­tan aus­lau­fen, den Sup­port ver­lie­ren und nicht län­ger ver­trie­ben wer­den, blickt die Poly­pipe auf eine viel­ver­spre­chen­de Zukunft in einem wachs­tums­ori­en­tier­ten Markt. Wir befin­den uns in stän­di­gen Kon­takt mit unse­ren Kun­den und ent­wi­ckeln die Tech­nik stän­dig weiter.

ROHRINNENSANIERUNG

MITHILFE DES BESCHICHTUNGSVERFAHRENS, WEIL…

  • MITARBEITERGEWINNUNG: Neue Mit­ar­bei­ter sind leicht auf­find­bar und aus­zu­bil­den – auch Quer­ein­stei­ger, wie Auto­la­ckie­rer, bie­ten eine Ziel­grup­pe als Arbeitnehmer.
  • KUNDENGEWINNUNG: Gehen Sie aktiv auf poten­zi­el­le Kun­den zu und bie­ten ihnen prä­ven­tiv eine Lösung an.
  • ZEITERSPARNIS: Weil ein­zel­ne Pro­jek­te mit der Rohr­be­schich­tung schnel­ler abge­schlos­sen sind, kön­nen Sie mehr und grö­ße­re Auf­trä­ge annehmen. 
  • KOSTENVERMEIDUNG: Die Maschi­nen­tech­nik ist kos­ten­güns­tig in Stand zu halten.
  • PLANBARKEIT: Unvor­her­seh­ba­re Fak­to­ren wie im Weg befind­li­che Kabel oder Ver­sor­gungs­lei­tun­gen bei der Neu­ver­le­gung entfallen
  • WENIGER AUFWAND IM BÜRO: Dank der Plan­bar­keit ste­hen die Prei­se fest – bes­ser für Sie und Ihre Kunden.
  • UNABHÄNGIGKEIT: Weil Sie und Ihre Mit­ar­bei­ter die Auf­trä­ge aut­ark erle­di­gen kön­nen, muss nie­mand hin­zu­ge­zo­gen wer­den – wie der Flie­sen­le­ger oder Tro­cken­bau­er, falls das Wand-Auf­stem­men die Alter­na­ti­ve ist.
  • BREIT GEFÄCHERT: Sie haben ein erwei­ter­tes Ange­bot, sind abge­si­cher­ter und zie­hen mehr Kun­den an.
  • ZUSAMMENARBEIT: Grö­ße­re Auf­trä­ge kön­nen leicht ange­nom­men wer­den, wenn sie mit Kol­le­gen zusam­men­ar­bei­ten, die eben­falls mit unse­rer Beschich­tungs­tech­nik arbei­ten – eine Win-Win-Situation.

UNSER SERVICE PLUS

Hil­fe­stel­lung / Support:

Sie bekom­men wei­te­re Unter­stüt­zung von uns — mit Kauf oder Lea­sing der Maschi­ne geht auch die Schu­lung Ihrer Mit­ar­bei­ter und Bera­tung bei Bedarf einher.

Mar­ke­ting leicht gemacht:

Zusätz­lich beglei­ten wir Sie bei der Ein­füh­rung in den Markt mit­hil­fe indi­vi­du­el­ler Ver­triebs­un­ter­la­gen und. Auch die Maschi­nen­tech­nik und den Fahr­zeugum­bau gibt es mit Ihrem Design.